Maler-Innung Hagen
Handwerkerstr. 11 · 58135 Hagen

Pflanzen für den Balkon – Blütenmeer für den Sommer

28.08.2017
© Unclesam - Fotolia.com

Mit den richtigen Pflanzen wird der Balkon über den Sommer zur Wohlfühloase unter freiem Himmel. Damit Sie für lange Zeit eine üppige Blütenpracht genießen können, sind bereits bei der Auswahl wichtige Punkte zu beachten. Auf den Standort kommt es an – aber auch auf Ihren persönlichen Geschmack.

Saisonpflanzen für den Balkon – Sie haben die Wahl!

Die bekanntesten Balkonpflanzen sind sicher Geranien, aber auch Lobelien oder Fuchsien finden sich häufig in Balkonkästen wieder. Neben den einjährigen Sorten gibt es Pflanzen für den Balkon auch mehrjährig. Rittersporn, Phlox oder Lilien sind zwar im Grunde genommen Beetpflanzen, lassen sich aber ebenso auf dem Balkon kultivieren. Als Balkonpflanzen eignen sich vor allem kleinwüchsige Sorten und Hängepflanzen, sollen Balkon und Balkongeländer ganzjährig begrünt sein, eignen sich Buchsbäume oder Wacholder in Balkonkästen oder in Töpfen. Zwar ungewöhnlich, aber dennoch für den Balkon geeignet sind schwachwüchsige Koniferen wie die Zwerg-Zuckerhutfichte mit ihren feinen Nadeln.

Die passenden Pflanzen als stabile Basis

Treffen Sie bereits beim Pflanzenkauf die richtige Wahl, haben Sie länger Freude an Ihren Balkonpflanzen und der Aufwand für strahlend schönen Bewuchs ist deutlich geringer. Besonders entscheidend bei der Auswahl ist der spätere Standort. An schattigen Balkonen gedeihen andere Sorten als in der vollen Sonne. Durch eine geschickte Mischung des Bewuchses können Sie selbst die Standortbedingungen steuern. So sorgen Kletterpflanzen wie Clematis, Schwarzäugige Susanne oder Wicke für Schatten, in dem weniger sonnenhungrige Gewächse wie Begonien, Fuchsien oder Hortensien bestens gedeihen.

Achten Sie beim Kauf unbedingt auch auf gesunde und kräftige Pflanzen. Sonderangebote mit gelben Blättern oder vertrockneten Wurzelballen sollten Sie meiden, denn das deutet bereits auf schlechte Anzuchtbedingungen und mangelnde Pflege hin. Folgende Punkte erfüllt eine gesunde Pflanze vom Gärtner:

  • Viele Knospen deuten auf reiche Blüte hin.
  • Ein gut durchwurzelter und feuchter Erdballen weist auf gute Pflege hin und erleichtert das Anwachsen im Topf oder Kasten.
  • Die Triebe sollten sattgrün und frei von Beschädigungen und Schädlingen sein.

Wohin mit den Pflanzen?

Ganz klassisch werden Balkonpflanzen in der Regel in Blumenkästen angeordnet. Man unterscheidet Balkonkästen zum Einhängen sowie solche, die fest montiert werden. Darüber hinaus gibt es noch weitere Möglichkeiten, die Pflanzen anzuordnen. Auf größeren Balkonen wirken einzelne Kübelpflanzen oder auch kleine Gruppen sehr dekorativ und bieten gleichzeitig Beschattung und Sichtschutz. Ebenfalls möglich ist es, an den aufsteigenden Hauswänden Pflanzkästen oder Pflanzwände zu befestigen. Auch hohe Pflanzregale aus Holz oder Metall sind geeignet. 

Quelle: Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz